Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Bilanz und Aussicht

Der HV Schwenningen zieht nach einer durchwachsenen Saison Bilanz. Nach gutem Start und anschließendem Durchhänger schaffte das Team von Harry Zenzinger mit einem tollen Schlussspurt das Saisonziel Klassenerhalt. Es ist beinahe unglaublich wie eng es in dieser Saison zugegangen ist. Mit einer Niederlage im letzten Spiel gegen Freiburg wären wir auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht und hätten den Weg in die 1. Verbandsliga antreten können“, erklärt Kapitän Jens Rosenberger. „Dank unseres Siegs haben wir die Saison als Vierter von Acht abgeschlossen.“ „In jeder anderen Hockeyliga reichen neun Punkte um die Klasse zu halten, bei uns wären wir fast mit 19 noch abgestiegen“, ergänzt Trainer Harry Zenzinger, der das Team in der Feldsaison höchst wahrscheinlich nicht mehr betreuen wird. „Ich werde mit der Jugend vollkommen ausgelastet sein“, so Zenzinger, der primär als Jugendtrainer engagiert wurde. „Wir werden dieses Jahr mit dem HCV mehrere Spielgemeinschaften bilden, die mich voll vereinnahmen werden.“ Wie es in Sachen Trainer beim HVS weiter geht ist noch nicht entschieden: „Wir arbeiten derzeit an einer langfristigen Lösung. Allerdings braucht diese noch ihre Zeit. Bis dahin werden wir das wohl in Eigenregie übernehmen“, so Rosenberger. „Wir haben mit Mark Bicker einen kompetenten Mann in Sachen Kondition und Koordination. Wer Taktik und Technik übernimmt wird sich in den nächten Wochen entscheiden.“

Nichtsdestotrotz wird der HV Schwenningen bereits in zwei Wochen mit der Vorbereitung auf die Rückrunde der Feldsaison beginnen. Dort ist der HV Schwenningen gut gestartet und belegt nach drei Siegen aus den ersten vier Spielen einen guten 2. Tabellenplatz. Einzig gegen den derzeitigen Spitzenreiter und Aufsteiger in der Hallenrunde HTC Stuttgarter Kickers 2 musste man sich in einem kuriosen Spiel mit 9:5 (4:3) geschlagen geben. Daneben stehen Siege gegen den TSV Mannheim (3:2), Esslingen (2:1) und Heidelberg (8:0) zu Buche. Ein schweres Spiel erwartet den HVS bereits zum Rückrundenstart am 12.April beim Mannheimer HC 2. Die Kurstädter, die in der Hallensaison den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga ohne Probleme geschafft haben, haben bis her einen eher mäßigen Start hingelegt und liegen mit zwei Siegen aus vier Spielen derzeit auf Rang Vier. (tls)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.