Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ein richtungweisender Spieltag für HVS2

Die zweite Mannschaft des HV Schwenningen bestreitet am Sonntag in Gmünd ihren zweiten Spieltag in der 4. Verbandsliga. Gegner der Schwenninger werden der Heidenheimer SB II und der HC Lahr II sein.
Für die mit einem Sieg und einem Unentschieden in die Saison gestarteten Schwenninger gilt es dabei, die Weichen für den weiteren Saisonverlauf zu stellen.

Während Heidenheim nach vier Spielen vier Punkte aufzuweisen hat, führt Lahr die Tabelle mit 14 Punkten aus sechs Spielen klar an. „Lahr spielt bisher eine starke Saison. Dieses Spiel wird sicher eine harte Prüfung für uns. Wollen wir allerdings diese Saison um den Aufstieg mitspielen, müssen wir auch hier punkten.“ So Trainer Harry Zenzinger.
Zwar steht hinter einigen Spielern noch ein Fragezeichen, doch ist der Schwenninger Übungsleiter ist guter Dinge, auch in Gmünd eine starke Mannschaft aufbieten zu können.
„Gerade die erste Halbzeit gegen Gernsbach, als wir zwischenzeitlich mit 5:1 geführt hatten, spiegelt das Potential dieser Mannschaft wieder. Wir müssen uns auf jeden Fall nicht verstecken.“
Um jedoch ein ähnliche Pleite wie die zweite Halbzeit im Spiel gegen die Murgtaler zu verhindern (nach 5:1 nur 5:5), müssen die Schwenninger vor allem an ihrer Chancenauswertung und taktischer Disziplin arbeiten.
„Wir erspielen uns sehr viele Möglichkeiten, bisher fehlte teilweise jedoch die Konzentration im Abschluss. Wenn wir dies noch unter Kontrolle bekommen, sehe ich uns auf einem sehr guten Weg für diese Hallensaison.“ So Zenzinger abschließend. Spielbeginn gegen Heidenheim ist um 11.50 Uhr, das Topspiel gegen Lahr steigt um 15.10 Uhr. (td)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.