HV Schwenningen in Stuttgart zu Gast

Der HV Schwenningen ist am Samstag in der Landeshauptstadt aktiv. Um 18.00 Uhr trifft man auf die dritte Mannschaft der HTC Stuttgarter Kickers.

Für den Hockeyverein Schwenningen geht es am Samstagabend um 18 Uhr bei den Stuttgarter Kickers weiter um den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga. Ziel ist es, den Schwung aus dem 5:0 Erfolg gegen Esslingen vom vergangenen Wochenende mitzunehmen.

Das Hinspiel gewann der HVS zwar relativ deutlich mit 6:3, doch die Tabelle spricht da eine ganz andere Sprache. Die dritte Mannschaft der Stuttgarter Kickers logiert dort nämlich auf dem 3. Platz und sammelte in den bisher zehn Saisonspielen 16 Punkte. Schwenningen hingegen steht mit sieben Punkten auf dem vorletzten Platz.
Die Reise in die Landeshauptstadt muss allerdings ohne die beiden Schlüsselspieler Till Güner und Christian Arnold angetreten werden. Vor allem Arnold wird schmerzlich vermisst werden,  so zeigte er mit seinen vier Toren im letzten Spiel, wie wichtig er für die junge Mannschaft ist.
Trainer Harry Zenzinger blick dennoch recht zuversichtlich auf das kommende Spiel: „Gegen Esslingen haben wir gezeigt, dass wir dort unten eigentlich nicht hingehören. Ich erwart jetzt, dass sich jeder nochmals voll reinhängt, dann haben wir auch gegen Stuttgart gute Chancen.“
Der Schlüssel zum Erfolg gegen die in die Jahre gekommenen Bundesligaprofis aus Stuttgart wird wohl die Laufstärke sein, was auch Kapitän Jens Rosenberger so sieht: „Wenn wir einfach einen Schritt mehr tun als der Gegner und unsere läuferische Überlegenheit ausnutzen, haben wir gute Chancen, gegen die Kickers.“
(td)