Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS II unter Zugzwang

Am Sonntag bestreitet die zweite Mannschaft des HV Schwenningen in Ludwigsburg ihren zweiten Spieltag in der 4. Verbandsliga. Gegner des HVS II werden die TSG Heilbronn (12.40 Uhr)und die TSG Bruchsal (14.20 Uhr) sein.

Nach den zwei deutlichen Auftaktniederlagen gegen Tabellenführer und Ligafavorit Feudenheim (1:7) und den Tabellenzweiten aus Esslingen (1:4) steht die zweite Vertretung des HV Schwenningen am zweiten Spieltag schon gehörig unter Druck. Mit Bruchsal und Heilbronn warten dabei zwei Gegner auf die Schwenninger, die ebenfalls einen alles andere als erfolgreichen Saisonstart hingelegt haben. So ist Bruchsal nach dem ersten Spieltag ebenso wie der HVSII noch ohne Punkte, Heilbronn konnte sich aus den ersten vier Begegnungen auch nur einen einzigen Punkt sichern.
„Wir sollten in jedem Fall mindestens drei Punkte holen, um nicht von Anfang an unten in der Tabelle zu stehen. In den ersten beiden Partien standen wir zwei Gegnern gegenüber, welche die Liga in dieser Saison aller Voraussicht nach dominieren werden. Am Sonntag treffen wir allerdings auf Gegner, die mit uns auf einem Level spielen. Punkte aus solchen Partien sind deshalb natürlich um einiges wichtiger.“ So Trainer Harry Zenzinger, der von seiner Mannschaft allerdings auch eine wesentlich bessere Leistung als am ersten Spieltag erwartet. „Da sind doch viele Spieler unterhalb ihrer Möglichkeiten geblieben. Ich hoffe, dass wir am Sonntag mehr Druck auf den Gegner aufbauen können, wie noch vor drei Wochen.“ (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.