Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Knappe Niederlage zum Rückrundenauftakt

Die Hockey-Herren verlieren zum Rückrundenauftakt eine ausgeglichene Partie und müssen sich in puncto erster Saisonsieg weiter in Geduld üben. „Das war ein passabler Auftritt, der am Ende durch Kleinigkeiten entschieden wurde. Und trotzdem haben wir ein großes Problem: das Toreschießen. So stehen wir erneut unnötig mit leeren Händen da“ lautete die Schnellanalyse nach Abpfiff von SG-Trainer Philipp Bauer, dessen Team nun nach sechs Spielen erst sechs Treffer und einen Punkt vorzuweisen hat.

Wesentlich besser erscheint aber die Aussicht des Kaders der Hockey-Spielgemeinschaft, dessen Premiere Mut geben dürfte. Zwei Neuzugänge, dazu acht Nachwuchsspieler, die den Sprung in den aktiven Bereich vollziehen, bescherte Trainer Bauer eine fast ungewohnte Luxussituation. Zwar ohne Kapitän Marc Kling, dafür mit dem wiedergenesen Stürmers Jens Rosenberger (Schultereckgelenkssprengung) zeigten die Doppelstädter, dass sie sich auch vor dem Ligadritten aus Mannheim nicht verstecken brauchen.

In einem ausgeglichen Spiel hebte sich Mannheim nur durch seine Kaltschnäuzigkeit ab. Mit der zweiten Möglichkeit gingen die Gäste in Führung. Ein verunglückte Schuss landete beim Mannheimer Mittelstürmer, der den Ball ins Tor lenkte – 0:1 (11.). Unbeeindruckt davon zog die Spielgemeinschaft das Tempo an und kam sofort zu Chancen, die den Ausgleich verdient gehabt hätten.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es eine offene Kiste, die Mannheim jedoch per Strafecke zum 0:2 vorentschied (54.) Die Schlussviertelstunde gehörte wieder Villingen-Schwenningen. Tobias Dietz (57.) und Konstantin Schaller (59.) scheiterten aus guter Position am großgewachsenen Keeper, Jens Rosenberger sogar nur am Pfosten (66.). Erst in der Schlussminute erzielte Robby Doser per Siebenmeter den Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand. „Die Spielweise, die Neuen im Team. Vieles war wirklich gut, nur das Ergebnis nicht“, bleibt ein Zucken mit den Schultern.

Durch die Niederlage bleibt die Hockey-SG Schlusslicht der 1.Verbandsliga. Am Samstag kommt der Tabellenzweite HC Heilbronn mit dem ehemaligen SG Spieler Klemens Barthle in den Friedengrund.

Es spielten: Tobias Schuster – Jakob Eschbach, Dominik Nopper, Thomas Markuleski, Oliver Oehrle, Joshua Bruns – Tobias Dietz, Magnus Pinnekamp, Tobias Ebinger, Peter Simon, Nikolai Henne, Konstantin Schaller – Lucas Dressel, Robby Doser (1), Marcel Rohrer, Jens Rosenberger (C),

Verbandsliga, Knaben A: SG Villingen-Schwenningen – SV Böblingen 0:1 (0:1) Auch der Hockey-Nachwuchs zeigte eine gute Leistung, musste sich trotz guter Konterchancen am Ende gegen starke Böblinger knapp geschlagen geben.

Fotos von Kiki Klaus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.