Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Saisonvorbereitung mit neuem / alten Trainer

Der HV Schwenningen hat das Training wieder aufgenommen und bereitet sich auf die anstehende Oberligasaison vor. Nach drei Jahren Pause steht ab sofort wieder Harry Zenzinger am Spielfeldrand.

Seit einer Woche steht der Hockey Verein Schwenningen wieder auf dem Deutenbergkunstrasen und macht sich fit für die Mitte September beginnende Feldrunde. Das Kommando gibt ein alter Bekannter. Harry Zenzinger, der vor drei Jahren ein Traineramt für Verfügung stellte, um sich in erster Linie um den Hockeynachwuchs zu kümmern, leitet wieder das Training der Herrenmannschaft.

„Marc Kling war nicht glücklich in seiner Position als Spielertrainer, da habe ich mich mit Ihm zusammengesetzt und Ihm als Alternative das Amt des Jugendwarts angeboten, die er dankend an nahm“, erklärt Zenzinger wie es dazu kam. „Wir sind froh das uns Harry wieder trainiert. Es ist schwer einem gleichaltrigen oder gar jüngerem Mitspieler die Autorität zu geben, die ein Trainer braucht, um seine Vorstellungen umzusetzen“, begrüßt Jens Rosenberger im Namen der Mannschaft diese Entscheidung. Allerdings soll diese Situation nicht zur Dauerlösung werden. „Wir sind dran ein neues Sponsorenkonzept zu entwickeln, um in nicht all zu ferner Zukunft ein hauptamtlichen Trainer finanzieren zu können“, so Rosenberger weiter. Unabhängig davon wird Zenzinger weiterhin primär Jugendtrainer bleiben. „Wenn ein Jugendspieltag mit einem Herrenspiel kollidiert, fahre ich mit der Jugend mit“, stellt Zenzinger die Priorität klar.

Neben den Abgängen von Timo Klötzl und Daniel Weißer zurück nach Villingen muss das Team den Weggang von Mark Bicker und Phillip Erchinger verkraften. Bicker wird ab Oktober als Physiotherapeut in München arbeiten während Erchinger sein Studium in Trier in Angriff nimmt.

Ob und wie das Team die Abgänge kompensieren kann, wird man am 8. September gegen Regionalligaabsteiger SV Böblingen erstmals beobachten können. Ob das Spiel in Schwenningen oder in Böblingen stattfinden wird steht bis dato noch nicht fest. Bereits eine Woche später geht es schon um Punkte. Am Sonntag den 16. September um 12.00 Uhr empfängt der HVS den HC Heidelberg 2 zum Saisonauftakt am Deutenberg-Kunstrasen (tls)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.