Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Wichtiger Sieg zum Saisonauftakt

Feldhockey, 1.Verbandsliga: TSG Bruchsal – SG Villingen-Schwenningen 0:1 (0:1) Der Saisonauftakt in der neuen Liga ist geglückt – die Hockey-Herren aus dem Schwarzwald fahren im Duell der Aufsteiger einen verdienten Auswärtssieg ein. „Das Ergebnis, und vor allem die Leistung sind sehr zufriedenstellend und machen Lust auf mehr“, stellen die beiden SG-Trainer Philipp Bauer und Harry Zenzinger ihrem Team ein erstes Zeugnis aus.
Zwei Tage zuvor präsentierte sich die Spielgemeinschaft beim 1:0-Testspielsieg gegen eine vereinseigene Auswahl dagegen noch nicht sonderlich in Form. Die taktischen Versuche im Abschlussspiel griffen nur teilweise, dazu fehlte im Torabschluss jegliche Präzision und obendrauf verletzte sich Stürmer Marcel Rohrer an der Wade und fiel für den Auftakt aus.

Mit den jüngsten Erkenntnissen und den Erfahrungen aus den beiden Duellen (0:0, 1:1) aus der Vorsaison sollte es also eine schwere Aufgabe bei der TSG Bruchsal werden. Doch die SG Villingen-Schwenningen wirkte von Beginn an hellwach und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Zwar gehörte die erste Möglichkeit den Gastgebern, die SG-Torwart Marc Hensel sehenswert mit dem Schläger parierte (6.), doch nach und nach übernahm die Spielgemeinschaft die Kontrolle. Angetrieben vom laufstarken SG-Kapitän Marc Kling folgte eine erste Drucksituation mit Chancen für die beiden Stürmer Jan Steffen (9.) und Jens Rosenberger (12./14). Doch erst ein schnell ausgeführter Abschlag von Jonas Maier brachte die Führung: Der 17-Jährige Verteidiger überbrückte mit einem hohen Ball das gesamte Mittelfeld und schickte Rosenberger in den Lauf, der zwei weitere Gegenspieler abschüttelte und per Rückhand den Torwart zum 0:1-Halbzeitstand überwand (25.)

Im zweiten Durchgang erhöhte Bruchsal den Druck und stellte bei jedem ruhenden Ball die Passwege zu. Doch die Spielgemeinschaft löste sich immer wieder geschickt aus der Umklammerung und erspielte sich Kontermöglichkeiten über die schnellen Flügelspieler Robby Doser und Marius Stadler. Während sich Bruchsal an der SG-Defensive die Zähne ausbiss, hatte Peter Simon alleine vor dem Bruchsaler Tor die dickste Chance zum 0:2 und zur Vorentscheidung (59.). Der knappe Vorsprung ermöglichte eine spannende Schlussphase, in der Bruchsal noch zweimal zum Abschluss kam, aber am SG-Keeper Hensel war kein Vorbeikommen und so blieb es letztlich beim 0:1-Sieg für die Gäste aus Villingen-Schwenningen.

Durch den Auftaktsieg belegt die Hockey-SG nach dem 1.Spieltag in der 1.Verbandsliga den vierten Rang. Am kommenden Sonntag (11 Uhr) kommt der Oberliga-Absteiger VfB Stuttgart in den Friedengrund.

Es spielten: Marc Hensel – Joshua Bruns, Jonas Maier, Dominik Nopper, Oliver Oehrle – Robby Doser, Marc Kling (C), Marius Stadler – Jens Rosenberger (1), Peter Simon, Jan Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.