Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zum Auftakt nach Heidenheim

Im ersten Spiel der Hallensaison in der 1. Verbandsliga bekommt es Aufsteiger HV Schwenningen am Samstag mit dem Heidenheimer SB zu tun. Spielbeginn beim Oberliga-Absteiger ist um 17 Uhr.

„Das ist natürlich gleich eine riesen Herausforderung für uns, die wir aber gerne annehmen. Wir wollen am Samstag einen ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.“ So Schwenningens Trainer Harry Zenzinger, der wohl auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Einzig hinter Lukas Weniger steht noch ein Fragezeichen. Ob der Verteidiger im ersten Pflichtspiel der Saison auflaufen kann, entscheidet sich erst kurzfristig.


„Gegen Heidenheim wird vor allem wichtig sein, dass wir uns konsequent an unsere taktische Grundordnung halten. Gerade auf diesem Niveau werden Fehler direkt bestraft, weshalb wir über die kompletten 60 Minuten konzentriert sein müssen.“ So Schwenningens Kapitän Jens Rosenberger.

Nach guten Ergebnissen beim heimischen Rothaus Cup wird sich nun zeigen, inwieweit der HVS für die 1. Verbandsligagerüstet ist. Ein Sieg gegen den Absteiger aus der Oberliga wäre in jedem Fall ein deutliches Ausrufezeichen an den Rest der Liga. (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.