Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

48. Internationales Rothaus Hallenhockeyturnier ein voller Erfolg

Bei der 48. Auflage des Internationalen Rothaus Hallenhockey-Turnier des HV Schwenningen konnte am vergangenen Wochenende wieder zwei Tage lang toller Hockeysport gesehen werden. Dabei entschieden die Damen des HV Schwenningen, der Mannheimer HC, TG Worms und Schwaben Augsburg ihren Konkurrenzen für sich.

"Wir haben ein gut organisiertes Turnier auf die Beide gestellt, tollen Hockeysport gesehen und ich denke, alle Teilnehmer haben zwei schöne Tage in Schwenningen erlebt", so der Vorstand des HVS, der auch gleich betont, dass dies ohne die vielen Helfer nicht zu schaffen gewesen wäre. „Alle haben super mitgeholfen und dafür gesorgt, dass dieses Turnier wieder einmal ein voller Erfolg geworden ist. Auch der Rothaus AG möchte ich hiermit nochmals für ihre tolle Unterstützung danken.“

Zum Sportlichen: Die Damenmannschaft des HVS konnte in der Oberliga Gruppe vollends überzeugen. Das Team um Olyympiasiegerin Denise Rutschmann gewann alle Partien ohne große Probleme und sicherte sich verdient das Preisgeld. In der Verbandsligakonkurrenz setze sich der die Damen aus Augsburg knapp vor der Damenmannschaft des VfB Stuttgart durch.

Die 1. Herrenmannschaft der Schwenninger erreichte im Oberliga-Wettbewerb den 5. Platz von zehn teilnehmenden Mannschaften. Dabei wusste das Team von Trainer Harry Zenzinger gegen die zumeist höherklassigen Gegner durchaus zu überzeugen und schoss sogar die meisten Tore aller Teams. Nach zwei hohen Siegen gegen Gernsbach und Erlach (jeweils 8:2) wurde der Mannschaft beim 1:6 gegen den VfB Stuttgart und 3:4 gegen Augsburg aber auch ein wenig der Wind aus den Segeln genommen.

In der Verbandsligagruppe zeigte die zweite Vertretung des HVS ein ordentliches Turnier. Am Ende sprang für die neu formierte junge Mannschaft ein guter zweiter Platz in der Gruppe heraus.

„Ich muss meinen Mannschaften ein großes Kompliment machen. Trotz den Anstrengungen durch die Turnierorganisation zeigten beide Teams jeweils ordentliche Leistungen. Natürlich müssen wir uns bis zum Saisonstart in zwei Wochen noch in einigen Bereichen verbessern, nach dem wir aber schon in Pforzheim das Turnier für uns entscheiden konnten, bin ich guten Mutes für die anstehenden Saisonspiele.“ So Trainer Harry Zenzinger zum Abschluss.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.