Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Doppeleinsatz am Samstag

Neben der 1. Mannschaft, die am Samstag um 19 Uhr den Bietigheimer HTC empfängt, ist auch die 2. Mannschaft des Hockeyvereins Schwenningen am Samstag in der Deutenberghalle aktiv.
Nachdem die 1. Mannschaft des HVS bereits zwei Saisonspiele hinter sich gebracht hat, greift nun auch die zweite Vertretung in den Ligabetrieb ein. Doch auch ohne das Eingreifen der Schwenninger Reserve hat sich in der 5. Verbandsliga einiges getan, denn durch den Rückzug der Mannschaft steht der VfB Stuttgart 3 bereits als Absteiger fest. Deshalb bestreitet der HVSII auch lediglich ein Spiel an diesem Spieltag, was der Mannschaft aufgrund der vielen Absagen sicherlich gelegen kommt. Mit Tobias Dietz, Rainer Joachim und Till Güner fallen beinahe alle Leistungsträger der Reserve aus. Spielbeginn gegen den derzeitigen Tabellenletzten aus Pforzheim ist um 14.50 Uhr.

Im direkten Anschluss des Spieltags der 5. Verbandsliga ist die 1. Mannschaft der Schwenninger gefordert. Bei der Heimpremiere trifft der HVS auf den Bietigheimer HTC, der mit ebenfalls einem Sieg und einer Niederlage einen Platz vor den Schwenningern steht.

„Ich erwarte ein richtig enges Spiel, wir wollen wie schon in Mannheim selbstbewusst und druckvoll auftreten. In dieser Liga ist jedes Spiel ein harter Prüfstein und wer hier die Klasse halten möchte, muss in jeder Partie Vollgas geben.“ So Schwenningens Trainer Harry Zenzinger, der in der Abwehr auf Lukas Weniger verzichten muss. Sollte der HVS ähnlich konzentriert wie in Heidenheim und Mannheim auftreten können, dann ist auch gegen Bietigheim ein Punktgewinn möglich sein. Doch wie immer muss auch in diesem Spiel alles passen, weshalb sich die Mannschaft in der eigenen Halle auch Unterstützung vom Publikum erhofft. (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.