Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Hockeyverein beim Liganeuling zu Gast

Der Hockeyverein Schwenningen ist am Samstag um 17 Uhr beim Karlsruher TV zu Gast. Gegen den Aufsteiger aus Baden wollen die Schwenninger dabei Wiedergutmachung für den verpatzten Saisonauftakt betreiben.

Der Liganeuling ist im Gegensatz zum HVS furios in der neuen Liga gestartet und belegt nach einem 3:0 Sieg gegen Gernsbach den derzeitigen zweiten Rang in der bisher natürlich wenig aussagekräftigen Tabelle.

Da die Karlsruher Mannschaft aus vielen Studenten besteht und diese derzeit noch Semesterferien haben ist der Kader der Badener schwer einzuschätzen. Doch Kapitän Jens Rosenberger will ohnehin mehr auf die eigene als auf die gegnerische Mannschaft schauen: „Durch dieses 3:0 sind wir natürlich gewarnt, aber so oder so müssen wir 70 Minuten lang eine konzentrierte und engagierte Leistung abliefern, uns taktisch cleverer als in Stuttgart verhalten.“
In ihrer Mission Wiedergutmachung können die jungen Schwenninger dabei wieder auf einige Stammspieler, die noch zum Saisonauftakt gefehlt haben, zurückgreifen. Lediglich Abwehrchef Thomas Markuleski und Tobias Dietz stehen aus privaten Gründen nicht für das Spiel zur Verfügung.
„Die Rückkehrer geben uns natürlich vor allem in der Offensive mehr Möglichkeiten. Anders als in Stuttgart wollen wir vor allem im Spiel nach vorne mehr Akzente setzen. Wenn meine Spieler die guten Trainingseindrücke jetzt auch noch im Spiel bestätigen können, sehe ich gute Chancen für unseren ersten ‚Dreier’ in dieser Saison.“ So Trainer Harry Zenzinger.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.