Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Hockeyverein mit erstem Sieg

Im ersten Heimspiel gelang dem HV Schwenningen durch ein deutliches 5:1 gegen den HC Heidelberg 2 der erste Sieg in der laufenden Verbandsliga Saison.

Für Schwenningen war Heidelberg wohl der richtige Gegner zum richtigen Zeitpunkt. Gegen schwache Gäste waren die in nahezu Topbesetzung angetretenen Schwenninger von Anfang an hellwach und störten Heidelberg bereits am eigenen Kreis. Das Resultat waren mehrere gute Gelegenheiten in den ersten Minuten, das erste Tor schossen jedoch die Gäste. Praktisch aus dem Nichts lagen die Heidelberger durch einen echten Sonntagsschuss vorn.

Der HVS ließ sich davon jedoch wenig beeindrucken, erspielte sich Chance um Chance und erzielte durch Urs Grospitz nach schöner Kombination den verdienten Ausgleich. Kurz darauf gelang Kapitän Jens Rosenberger die 2:1 Führung, welche gleichzeitig den Pausenstand darstellte.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Schwenningen drückte und Heidelberg konnte sich teilweise minutenlang nicht aus der eigenen Hälfte befreien. Folgerichtig erzielte wiederum Urs Grospitz durch einen „Stecher“ das 3:1. In der Folgezeit öffnete sich Heidelberg, was dem HVS mehr Platz im Spiel nach vorne gab. Doch ein überragender Gästekeeper und eine schlechte Chancenverwertung verhinderten eine zu diesem Zeitpunkt höhere Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss traf dann Rainer Joachim nach schöner Kombination endlich zum entscheidenden 4:1, kurze Zeit später besorgte Jens Rosenberger mit seinem wiederum schön heraus gespielten 5:1 den Endstand.

„Ich bin heute natürlich sehr zufrieden, vor allem, da wir jetzt nicht mehr Tabellenletzter sind.. Zwar hat die Mannschaft insgesamt nur etwa 30% von dem gespielt, was ich mir am Ende vorstelle, aber genau das gibt mir Hoffnung für die kommenden Aufgaben. Wenn wir uns in jedem Spiel um ein paar Prozent mehr steigern können, dann sind wir langfristig auf einem sehr, sehr gutem Weg.“ So Trainer Zenzinger nach dem wichtigen Sieg, (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.