Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HV- Schwenningen unterliegt knapp dem Tabellenführer

Im zweiten Rückrundenspiel unterlag der Hockeyverein Schwenningen,auf eigenem Platz, den Stuttgarter Kickers III denkbar knapp mit 1:3. Mit veränderter Taktik wollte Schwenningen den bisher gut aufspielenden Tabellenführer aus Stuttgart die Räume im Mittelfeld nehmen. Von Beginn an begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe, viele Zweikämpfe im Mittelfeld machten ein klaren Spielaufbau der Stuttgarter zunichte. Durch gutes Stellungsspiel der Schwenninger Mannschaft, gewann der HV- Schwenningen die Oberhand im Mittelfeld und konnte den Stuttgarter Schlussmann das ein oder andere mal in Bedrängnis bringen.

Das 1:0 für den Hockeyverein Schwenningen von Rainer Joachim wurde in der 15. Minute wegen eines vorherigen Foulspiels zurückgepfiffen. Die Stuttgarter versuchten es immer wieder mit langen Bällen aus dem Mittelfeld, einer dieser Bälle kam in der 25. Minute durch, wo plötzlich ein Stuttgarter allein vor dem Schwenninger Schlussmann Tobias Schuster auftauchte, dieser konnte zunächst glänzend parieren doch der Nachschuss fand den Weg ins Schwenninger Tor. Schwenningen ließ sich nach dem 0:1 nicht beirren und hielt am gut funktionierenden System fest. Doch die guten Torchancen blieben aus da der entscheidende Pass nicht beim Mitspieler ankam. Nach dem Seitenwechsel machten die Schwenninger weiter Druck, doch die beste Torchance durch Thorsten Schorer wurde vom Stuttgarter Torwart pariert. Im Gegenzug nutzen die Stuttgarter einen Fehler im Schwenninger Spielaufbau eiskalt aus und erhöhten in der 57. Spielminute auf 2:0. Nach einer genommenen Auszeit von Harry Zenzinger, gelang es den Schwenningern die Stuttgarter Verteidiger früh unter Druck zu setzen. Schwenningen konnte sich mehrere Torchancen erarbeiteten, eine davon verwandelte Kapitän Jens Rosenberger in der 57. Spielminute zum 1:2 Anschlusstreffer. Schwenningen drang auf den Ausgleich doch wurde dafür in der letzten Spielminute bestraft als ein Stuttgarter zwei Verteidiger des HVS` stehen lies und zum 1:3 Endstand verwandelte. „Jeder Einzelne hat sich im Vergleich zu letzter Woche enorm gesteigert, wenn wir so weiterspielen und in den nächsten Wochen weiter an unseren Schwächen arbeiten, schaffen wir es in den nächsten Wochen die wichtigen Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu erzielen“ so Übungsleiter Harry Zenzinger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.