Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS gegen BHTC zu später Stunde

Der HV Schwenningen muss an am Samstag zu ungewohnter Stunde aufs Spielfeld. Um 20.30 Uhr empfängt man den Bietigheimer HTC in der Deutenberghalle.

Nach dem spielfreien Wochenende steht ein Pflichtsieg auf dem Programm der Schwenninger. Mit Bietigheim ist der aktuell Vorletzte der 1.Verbandsliga zu Gast. "Dieses Spiel müssen wir gewinnen um den Abstand auf die Abstiegsplätze zu vergrößern", gibt Trainer Zenzinger ganz klar das Ziel vor.

Die Vorzeichen dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen stehen nicht schlecht. Bietigheim hat in elf Spielen gerade einmal fünf Punkte geholt. Ein Sieg gegen den HC Heidelberg 2 und zwei Unentschieden gegen den HC Ludwigsburg 3 und den VfB Stuttgart stehen acht Niederlagen gegenüber. Zuletzt mussten sich die Bietigheimern gegen Neu-Tabellenführer Freiburg mit 15:5 geschlagen geben.

Eine weitere deutliche Niederlage setzte es im Hinspiel gegen den HVS. Mit 12:5 gewannen die Schwenninger die Partie. Maßgeblich am Sieg beteiligt war Konstantin Schaller der gleich die Hälfte der Treffer beisteuerte. „Wir müssen wieder aggressiv vorchecken und den BHTC so zu Fehlern zwingen“, gibt der Torjäger sein Erfolgsrezept preis. (tls)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.