Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS gut gerüstet für die Hallensaison

Am Samstag starten die 1. Herren des HV Schwenningen in die neue Hallensaison. In Vahingen will das Team die erfolgreiche Vorbereitung gegen den Club an der Enz und den Mannheimer HC bestätigen.

„Die Vorbereitung war eine der besten der letzten Jahre: Die Ergebnisse passen, die Trainingsbeteiligung ist wirklich gut und einige Spieler scheinen endlich aufgewacht zu sein.“ Beschreibt Trainer Harry Zenzinger die vergangenen Wochen vor dem ersten Saisonturnier. Richtig, die 1. Mannschaft des HV Schwenningen muss dieses Jahr zum ersten Mal bei Spieltagen in Turnierform antreten, hat also immer mindestens zwei Spiele pro Spieltag.
Schuld daran ist die Ligenreform, dank welcher der HVS in der letzten Saison, trotz eines siebten Platzes, in die 2. Verbandsliga absteigen musste.
Nun soll der Negativtrend der letzten Jahre jedoch endgültig gestoppt werden: „Natürlich wollen wir nicht auf Dauer in der zweiten Verbandsliga spielen. Jedoch wollen wir auch nichts erzwingen und diese Saison erst einmal möglichst weit oben mitspielen. Die Mannschaft braucht noch etwas Zeit, aber das Potential ist auf jeden Fall vorhanden.“ So Zenzinger weiter.
Dass die Mannschaft zumindest auf einem sehr guten Weg ist, das zeigen die Ergebnisse aus der Vorbereitung. Einem sehr deutlichen Turniersieg bei einem Vorbereitungsturnier in Pforzheim folgte ein guter dritter Rang beim eigenen, stark besetzten Internationalen Rothaus Turnier. Doch auch im Training arbeiten alle Spieler stets gut mit, was vor allem am Dienstag im kurzfristigen Testspiel gegen Villingen zu sehen war, in dem es weniger um Tore sondern mehr um Taktik und Über-/Unterzahlsituationen ging.
„Ich denke, dass wir am Samstag gute Chancen auf zwei Siege haben. Wir müssen jedoch voll konzentriert bei der Sache sein und vor allem konsequent unser System spielen.“ So Kapitän Jens Rosenberger vor dem Saisonstart.
Personell kann der HVS dabei nahezu aus dem Vollen schöpfen, lediglich hinter Urs Grospitz, der nach einer Bronchitis noch auf das ‚ok’ seines Arztes warten muss, steht noch ein Fragezeichen. Mit dabei sein wird auf jeden Fall Eric Grabow. Der talentierte Student wird gegen den Club an der Enz sein Pflichtspieldebüt für Schwenningen geben. (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.