Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS II mit erfolgreichem Saisonstart

Mit einem Sieg und einem Unentschieden startete die zweite Mannschaft des Hockeyvereins Schwenningen in die neue Hallensaison. Im verschneiten Gernsbach gab es einen 6:4 Sieg gegen die TSG Bruchsal und ein 5:5 Unentschieden gegen die zweite Vertretung des HC Gernsbach.

Das erste Spiel des Tages gegen Gernsbach begann mit einem Paukenschlag: bereits nach wenigen Sekunden zappelte der Ball zum ersten Mal im Schwenninger Netz, die Abwehr war dabei alles andere als wach. Dies änderte sich jedoch schon nach wenigen Minuten. Thorsten Schorer erzielte per Ecke den Ausgleich, im Anschluss schoss der HVS in regelmäßigen Abständen Tor um Tor. Mit einem 5:1 im Rücken schaltete die Mannschaft dann jedoch mehrere Gänge zurück und ließ Gernsbach unnötigerweise wieder ins Spiel kommen. Resultat war ein mehr als unnötiges 5:5 gegen einen schlagbaren Gegner.

Durch dieses Ergebnis wachgerüttelt, spielte der HVS im abschließenden Spiel gegen die TSG Bruchsal wesentlich konsequenter. Ergebnis war ein knapper, aber mehr als verdienter 6:4 Sieg, der jedoch wesentlich höher hätte ausfallen müssen.

„Mit einer besseren Chancenauswertung und einem konzentrierteren Spiel hätten wir heute beide Spiele souverän gewinnen müssen. Gerade den jungen Spielern fehlt einfach noch eine Portion Cleverness, solche Spiele sicher nach Hause zu bringen. Dennoch Kompliment an die Mannschaft.“ So Trainer Harry Zenzinger nach dem ersten Auftritt seiner Mannschaft.

Torschützen für den HVS: Christian Arnold (4), Thorsten Schorer (3), Tobias Dietz (2), Matthias Denkmann, Lucas Denkmann (je 1).

Weiter geht es am 30. Januar in Gmünd gegen den HC Lahr II und den Heidenheimer SB II.
(td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.