Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS im Nachbarschaftsderby gefordert

Nach zuletzt vier Siegen in Folge geht der Hockeyverein Schwenningen mit breiter Brust ins Lokalderby gegen den HC Villingen. Anpfiff im Villinger Friedengrund ist am Samstag um 16.00 Uhr.„Für Villingen ist das Derby fast schon die letzte Chance, doch noch den Abstieg zu verhindern. Damit ist eigentlich schon alles über die zusätzliche Brisanz des Spiels gesagt“ so Schwenningens Trainer Harry Zenzinger. In der Tat steht der Hockeyclub Villingen mit dem Rücken zur Wand.

Nach dem Nachbarschaftsduell mit dem HVS warten nur noch Tübingen (Zweiter der Tabelle) und Feudenheim (Tabellenführer) auf den Vorletzten der 2. Verbandsliga, Siege in diesen Partien wären eine große Überraschung. „Natürlich wünschen wir den Villingern den Klassenerhalt, allerdings werden wir in diesem Prestigeduell trotzdem voll auf Sieg spielen. Abseits des Platzes verstehen sich beide Mannschaften zwar hervorragend und trainieren auch oft gemeinsam, aber in den 70 Spielminuten ist man dann doch sich selbst der nächste. Denn wer verliert schon gerne ein Lokalderby?“ so Kapitän Jens Rosenberger.

Im Gegensatz zum Lokalrivalen, welcher aus 11Spielen lediglich sechs Punkte ergattern konnte, spielen die Schwenninger eine ganz ordentliche Saison. 20 Punkte aus zehn Spielen sind der verdiente Lohn für zuletzt ansprechende Auftritte und bedeuten den dritten Platz im Achterfeld. Und auch im Hinspiel hatte der HVS am Ende eines umkämpften Spiels mit 2:0 die Nase vorn. Und Schwenningens Übungsleiter ist sich sicher, dass es auch im Rückspiel hoch her gehen wird: „Spiele auf Naturrasen sind nicht für spielerischen Glanz bekannt. Gerade in so einer Partie entscheiden Einsatz und Leidenschaft über Sieg oder Niederlage. Villingen hat zwar deutlich mehr Erfahrung auf Naturrasen, doch unsere letzten Spiele auf diesem Untergrund haben gezeigt, dass auch wir damit gut zurecht kommen.“  (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.