Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS – Kids beim Elchturnier

Am letzten Wochenende nahm die Knaben C Mannschaft des Hockey-Verein-Schwenningen, an dem 22. Elchturnier, in Gernsbach teil. Sämtliche Altersklassen bis 14 Jahre, im Männlichen und Weiblichen Bereich waren dort vertreten.
Die Mannschaft vom Neckarursprung, hatte es in ihrer Gruppe ( bis 12 Jahre ) mit dem Bundesliganachwuchs, aus Bad Dürkheim, ( Pfalz ), und zwei Teams aus Bensheim, ( Hessen ) zu tun.

Im ersten Spiel des Turniers, hatten es die HVS – Kids mit dem SSG Bensheim zu tun. Die Hessen legten gleich mit Volldampf los. Bevor die Schwenninger wussten, was Sache ist, stand es schon 0:3. Der HVS – Nachwuchs verschlief den Start völlig. Dazu machten die Unterzahl und viele Fehler, das ganze auch nicht einfacher. Gegen die technisch starken Gegner, war der HVS völlig überfordert und ging mit 0:8 unter.

Der zweite Gegner hieß HC Dürkeim. Mit großem Respekt und Gastspielern ging die HVS – Truppe, in diese Partie. Hier zeigte der Bundesliganachwuchs gleich, wer das Sagen hat. Trotz gutem Kampgeist, konnte das Team vom Neckar, dem Druck, nicht lange Stand halten. Zu oft wurden die gegnerischen Stürmer alleine gelassen, in dem der DHC, den einen und anderen Treffer erzielte. Mit 0:5, zog man sich noch gut aus der Affäre.

Im letzten Spiel des Tages, traf man auf die zweiten Garnitur der Bensheimer. Hier waren die Schwenninger gleich von Anfang an Wach, und konnten den Gegner des öfteren unter Druck setzen. Durch Tore von „Youngster“, Julien Mayer und Jan-Luca Radke, setzte man ein Ausrufezeichen. In einem hart umkämpften Spiel, konnte Pia Maier, einen Penalty souverän verwandeln. Von den Penaltys für den Gegner, konnte der sehr starke Torwart, Elias Engel, zwei parieren. Den Schlusspunkt, zum 4:0 setzte Neuling, Marvin Hippe. Die  HVS – Kids konnten somit ihren ersten, viel umjubelten Sieg feiern.

Am Sonntagmorgen, traf man in der Zwischenrunde, wieder auf die erste Mannschaft der Bensheimer. Der HVS – Nachwuchs hielt lange, durch Taktische Umstellung, gegen den Druck, der SSGBler stand. Durch individuelle Fehler, geriet man Mitte der ersten Hälfte, durch einen Penalty in Rückstand. Weiterhin bekam man den Ball nicht mehr aus der eigenen Hälfte. So kassierte man, das ein oder andere unglückliche Tor. Am Ende hieß es 0:6. Eine Steigerung zum Vortag, war klar zu erkennen.

So spielte die HVS – Truppe, im letzten Spiel des Turniers, um Platz 3, und einen Pokal. Als Sieger des Vortages, traf man wieder auf den SSGB II. In einer hochspannenden Partie schenkten sich beide Team nichts. Erst in der zweiten Hälfte des Spiel, konnten die Hessen, das erste Tor, zum 1:0 erzielen. Den Schwenningern lief die Zeit davon. Zwei Minuten vor Ende, konnte der HVS, zum 1:1 ausgleichen.
So musste ein Penaltyschiessen, den Sieger ermitteln. Beide Teams vergaben jeweils einmal. Golie, Elias Engel und Maximilian Klaiber konnten den HVS im Rennen halten. Bensheim legte zum 2:1 vor. Doch leider rettete der Pfosten den Sieg für die Hessen und somit Platz 3. Die Enttäuschung war natürlich Riesengroß.

Tore für den HVS: Julien Maier, Pia Maier, Jan-Luca Radke, Marvin Hippe, Maximilian Klaiber.

Fazit: Wenn sich die Ergebnisse auch nicht so Toll anhören, steigerte sich der Schwenninger Hockeynachwuchs, von Spiel zu Spiel. Bei den hochkarätigen Gegner, war schlimmeres zu Erwarten, so Trainer „Detsche“ Breitenbach.
Die HVS – Kids haben bewiesen, dass sie auf dem richtigen Weg sind und in Zukunft, den einen oder anderen Sieg, einfahren werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.