Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS verabschied sich mit SIeg aus der Saison

Der HV Schwenningen verabschiedet sich mit einem Sieg in die Sommerpause. Gegen den HC Gernsbach setzte sich der HVS in einem zerfahrenen Spiel mit 3:2 (2:1) durch.

In Bestbesetzung konnte der HVS den Saisonabschluss bestreiten und legte los wie die Feuerwehr. Nachdem  Lukas Denkmann und Christian Arnold in den Anfangsminuten scheiterten, drang Simon Fleig von der linken Seite in den Schusskreis ein und vollendete zum 1:0.

Einen Rückschlag  setzte es in der zehnten Minute als die gesamte Schwenninger Hintermannschaft schlief und ein halbhoch in den Kreis geschlagener Ball, durch Freund und Feind hindurch, aus der Luft zum 1:1 Ausgleich verwertet wurde.  Schwenningen, nur kurz geschockt vom Rückschlag, setzte nach einer Strafecke schön nach und wieder war es Fleig der am langen Pfosten richtig stand und zum 2:1 abstaubte.
nach dem Seitenwechsel schlichen sich immer mehr Fehler ins Schwenninger Spiel ein. zwar hatten die Gastgeber immer noch die besseren Chancen, doch diese wurden fast ausschließlich leichtfertig vergeben. einzig Kapitän Jens Rosenberger konnte einen Angriff über die rechte Seite mit einer argentinischen Rückhand erfolgreich zur 3:1 verwerten.  richtig spannend wurde es noch mal in der 62 Minute. Torwart Schuster wollte den Ball ins Toraus durchlassen. Dieser ging unglücklichweise an den Pfosten und Gernsbach bedankte sich im Nachschuss mir dem Anschlusstreffer. Es entwickelte sich eine spannende Schlussphase mit dem glücklichen Ende für die Gastmannschaft. „Wir haben es heute fast geschafft uns selber zu schlagen, aber die  Hauptsache ist, wir haben die Saison mit einem Sieg abgeschlossen“, freut sich Trainer Harry Zenzinger über den positiven Saisonabschluss (tls)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.