Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS will wieder Oben angreifen

Auch die erste Mannschaft des Hockeyvereins Schwenningen startet wieder in die Hallensaison. Zum Start der 2. Verbandsliga-Runde treffen die Schwenninger am Sonntag in Vahingen auf den TSV Ludwigsburg 2 und den gastgebenden Club an der Enz.

Nachdem in der letzten Saison der Aufstieg mit dem zweiten Tabellenplatz knapp verpasst wurde, möchte der Hockeyverein Schwenningen auch in diesem Jahr wieder oben mitspielen. Und nach einer mehr als erfolgreichen Saisonvorbereitung mit zwei Turniersiegen in Heidenheim und auf dem Heimischen Rothaus-Cup sieht alles nach einer erfolgreichen Hallenrunde aus. Doch Trainer Harry Zenzinger warnt: „Erfolgreiche Saisonvorbereitungen verleiten auch gerne dazu, zu locker in anstehenden Pflichtspiele zu gehen. Wir wollen in diesem Jahr unbedingt wieder um den Aufstieg mitspielen, doch dafür müssen wir jedes Spiel hochkonzentriert angehen. Ich erwarte von meiner Mannschaft zwei couragierte Auftritte.“

Allerdings spricht viel für zwei Schwenninger Auftaktsiegen. Zum einen ist die Mannschaft durch Rückkehrer Marc-Aurel Schaller und den von der Jugend aufgerückten Lukas Weniger nochmal um einiges stärker geworden, zum anderen wurden die beiden Gegner in der letzten Saison deutlich geschlagen. Gegen den TSV Ludwigsburg gab es einen 10:3 Kantersieg und auch der Club an der Enz zog mit 3:7 deutlich den Kürzeren.

„Wir dürfen uns von den letztjährigen Ergebnissen keinesfalls blenden lassen. Wir müssen in beiden spielen konzentriert unser System spielen und im Vergleich zur letzten Saison auch unsere Chancen konsequenter Nutzen. Dann sind zwei Siege auf jeden Fall im Bereich des Möglichen.“ So Kapitän Jens Rosenberger. (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.