Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

HVS zu Gast in Esslingen

Nach zwei Unentschieden zum Auftakt tritt der Hockeyverein Schwenningen nun am Samstag um 16 Uhr beim HC Esslingen an.
„Gerade im Spiel gegen Böblingen (1:1) war viel mehr drin als nur ein Punkt“, so Trainer Harry Zenzinger. „Auch wenn Esslingen bisher einen starken Saisonbeginn hingelegt hat, wollen wir in diesem Spiel den ersten „Dreier“ holen.“

In der Tat lässt sich die Bilanz der ersten drei Spiele durchaus sehen, zwar musste der HCE gegen den Topfavoriten aus Feudenheim eine 1:5 Niederlage hinnehmen, gegen Villingen und Tübingen gelangen allerdings zwei Siege, was den derzeit ersten Platz in der noch wenig aussagekräftigen Tabelle bedeutet.
In Esslingen müssen die Schwenninger zudem seit Jahren wieder einmal auf Naturrasen spielen. Dies bedeutet natürlich einen klaren Heimvorteil für den HCE, allerdings will das Trainer Harry Zenzinger nicht als Ausrede gelten lassen. „Jeder der Spieler hat schon einige Spiele auf Naturrasen hinter sich und weiß, was es da zu beachten gilt. Zudem sahen wir in solchen Begegnungen meist gut aus, da uns das Spiel mit langen Bällen eher liegt als das Kunstrasenhockey.“
Und auch Kapitän Jens Rosenberger ist sich sicher: „Wenn die Mannschaft die Vorgaben des Trainers umsetzt und mit dem nötigen Einsatz zu Werke geht, sind drei Punkte durchaus im Bereich des Möglichen.“ (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.