Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Knaben B in der Endrunde

Knaben B des HV-Schwenningen erreichen mit neun Punkten aus der Zwischenrunde die Endrunde um den Baden-Würrtembergischen Pokal.

Schwenningen machte sich ohne ihren Stammtorhüter und Auswechselspieler sich auf die Reise nach Mannheim. Als Torwart stellten das Trainerpaar Denkmann Fabian Schuster, den Neffen des Herrentorwarts Tobias Schuster auf, der seine Sache ganz gut machte.

Der erste Gegner hieß Stuttgarter Kickers. Während der ganzen Partie ließ die starke Abwehr, die durch Pascal Richter und Jonas Maier gebildet wurde, keine einzige Torchance des Gegners zu.
Besser machten es dafür die Offensivabteilung des HV-Schwenningen die durch zwei Eckentore durch Dennis Dengler und einem wunderschönen Solo von Klemens Barthle kurz vor Ende den 3:0 Sieg perfekt machten. In der zweiten Partie traten die schwarz weißen gegen die Heimmannschaft den TSV-Mannheim an. In der ersten Halbzeit gelang beiden Mannschaften sehr wenig und so lautete der Halbzeitstand 0:0. Durch eine taktische Umstellung des Trainers konnten die Spieler den TSV-Mannheim überraschen und schossen zwei schnelle Tore. Kurz vor Ende musste das Team durch eine Strafecke den Anschlusstreffer hinnehmen. Allerdings konnte die Mannschaft souverän die Führung über die Zeit spielen. Im dritten Spiel des Tages musste der HV-Schwenningen gegen den Gruppensieger Suebia Aalen antreten. In dieser Partie gelang es keinem Spieler seine Leistung abzurufen und so wurde die Partie unglücklich aber nicht unverdient mit 3:0 verloren. In der letzten Partie musste ein Sieg mit mindestens fünf Toren Vorsprung her um aus eigener Kraft die Endrunde zu erreichen und so spielten die Jungs dann auch von Beginn an. Sie setzten die vorgegebene Taktik sehr gut um und dadurch gelang es dem Gegner kaum aus der eigenen Hälfte zu kommen. Bereits zur Halbzeit stand es 5:0. In der zweiten Halbzeit ließen dann die Kräfte nach. Trotzdem kämpfte jeder Spieler bis zum Schluss und die Jungs gewannen auch verdient in der Höhe mit 6:0. In der Endrunde trifft man auf zwei Vorrundengruppensieger HC-Esslingen und Stuttgarter Kickers.

Wenn in der Endrunde alle Spieler mit an Bord sind, und jeder bis an seine Grenzen geht haben die Jungs eine gute Chance, eine der vorderen Plätze zu belegen so die Trainer Matthias und Lucas Denkmann. (md)

Torschützen:
Dennis Dengler fünf Tore
Klemens Barthle vier Tore
Jan Stallmann zwei Tore

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.