Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Knaben C Steigern sich von Spiel zu Spiel

Am Vergangenen Wochenende waren die Kleinsten des HV Schwenningen in Böblingen aktiv. Nach verpasstem Auftakt gegen den TSV Ludwigsburg 2, folgten Siege gegen Böblingen und die erste Mannschaft des TSV. Zum Abschluss konnte man sich gegen die Favoriten aus Ulm ein Unentschieden erkämpfen.

 

Zum Auftakt kreutzen die Hockey-Knaben mit dem TSV Ludwigsburg 2 die Schläger. Leider kam der HVS-Nachwuchs nicht so recht in Schwung. Zu verschlafen und nicht besonders einsatzfeudig ging die Partie etwas enttäuschend mit 0:1 verloren.

Wenig später forderte man das Böblinger Team heraus. Hier gingen die HVS-Knaben wesentlich konsequenter zu Werke. Nach anfänglichen Abtasten übernahmen die Schwenninger immer mehr die Kontrolle über das Spiel und am Ende sprang ein verdienter 3:1 Sieg heraus.

Im dritten Spiel traf der HVS auf die erste Garde der Ludwigsburger. In einem munteren Spielchen behielt am Ende die Schwenninger die Überhand. Vor allem in Halbzeit 2 bestimmten man die Begegnung klar. Ein 5:0 Sieg war der Lohn für ein gutes Spiel.

Im letzten Spiel des Spieltages hatten die Knaben C des HVS eine äußerst Harte Nuss zu knacken. Hier traf man auf den Nachwuchs des Traditionsverein SSV Ulm, der in den Begegnungen zuvor mit der Konkurrenz zeitweise regelrecht Katz und Maus gespielte und souverän gewann.

Zur Überraschung aller stoppte der HVS die Ulmer Attacken früh und hielt die Partie stehts offen. Nach einer tollen Vorstellung, mit einigen guten Torchancen, gingen die HVS-Kids mit einem hochverdienten 1:1 Unentschieden vom Platz.

„Die Jungs haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert und den Abschluss mit einer tollen Leistung gegen die technisch versierten Ulmer gekrönt. Nur schade, dass wir den Auftakt verschlafen haben“,resümiert Betreuer Hans Unger die Leistung seiner Schützlinge. (tls)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.