Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Schwere Aufgaben vor heimischer Kulisse

Am Sonntag empfängt der Hockey Verein Schwenningen den HC Ludwigsburg III (11:50Uhr) und den HC Gernsbach (13:30Uhr) in der Deutenberghalle.

Mit drei Siegen aus vier Spielen ist der HV Schwenningen mehr als ordentlich in die Saison gestartet. Ob sich die Mannschaft um Kapitän Jens Rosenberger auch dauerhaft in der Spitzengruppe festsetzen kann, entscheidet sich am Sonntag. Mit dem HC Ludwigsburg (2Spiele/6 Punkte) und dem HC Gernsbach (6/9) warten zwei schwer einzuschätzende Gegner auf die Schwenninger. Während die Murgtäler in den letzten Jahren im direkten Duell stets die Nase vorn hatten, gleicht das Duell mit dem HC Ludwigsburg je nach Besetzung einer Lotterie. 

Da im Vergleich zum letzten Spieltag mit Oliver Oehrle und Till Güner zwei Spieler verhindert sind und hinter den angeschlagenen Patrick Schorer, Konstantin und Marc-Aurel Schaller noch ein Fragezeichen steht, geht Rosenberger mit einigem Respekt in die beiden Spiele. „Klar ist, dass wir uns im Vergleich zum letzten Wochenende deutlich steigern müssen. Da haben mir Einsatz und taktische Disziplin gefehlt. Bringen wir unsere PS wieder auf die Straße, sind aber auch am Sonntag mindestens drei Punkte drin.“ (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.