Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

SG Villingen-Schwenningen empfängt Tabellenführer

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde in der 2. Verbandsliga empfängt die Spielgemeinschaft Villingen-Schwenningen am Sonntag den Bietigheimer HTC II. Spielbeginn auf dem Deutenbergkunstrasen ist um 11 Uhr. Nach einer sehr überzeugenden Vorstellung beim 4:0 Heimsieg gegen den Heidenheimer SB wartet bereits der nächste dicke Brocken auf die Mannschaft von Trainer Philipp Bauer. „Das wird eine enge Kiste. Bietigheim ist kein gewöhnlicher Aufsteiger, das haben die ersten Spiele bereits deutlich gezeigt.“ So der SG-Coach mit Blick auf die Tabelle, wo die Gäste nach drei Siegen zu Beginn von ganz Oben grüßen.

Doch auch die Doppelstädter scheinen nach dem 1:1 Stotterstart gegen Heilbronn langsam in Fahrt zu kommen. Trotz der Ausfälle gleich mehrerer Stammspieler gab es gegen Heidenheim einen deutlichen 4:0 Erfolg, wobei das Ergebnis gut und gerne noch höher hätte ausfallen können.

„Trotz allem brauchen wir gegen Bietigheim nochmals eine deutliche Steigerung, wollen wir auch hier Punkte mitnehmen.“ So Bauer. „Letztendlich brauchen wir uns jetzt aber auch nicht kleiner machen, als wir sind. Wir wollen in der Liga oben mitspielen, da müssen wir eben auch gegen solche Teams unsere Punkte holen.“

Da mit Schaller und Dietz zwei Stammspieler wieder in das Team zurückkehren, sollte auch die Personaldecke für dieses schwere Heimspiel stimmen. (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.