Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Traumstart für HVS

Gelungener Saisonauftakt: beim ersten Spieltag schlägt der Hockey Verein Schwenningen sowohl die Stuttgarter Kickers III (10:3) als auch den HC Konstanz (5:3).

Trotz großer Personalprobleme in der Defensive rechneten sich die Neckarstädter gegen die Kickers durchaus Chancen auf Punkte aus. Obwohl die Stuttgarter bereits früh mit 1:0 in Führung gingen, ließ sich der HVS nicht aus der Ruhe bringen. Zunächst besorgte Marc-Aurel Schaller per Stecher den Ausgleich, um kurze Zeit später nach einem weiteren schönen Angriff auf 2:1 zu stellen. In der Folge stand Schwenningen hinten sicher und sorgte vorne immer wieder mit klugen Spielzügen für Gefahr. Rosenberger und Arnold stellten bereits vor der Pause auf 5:1 und auch nach dem Seitenwechsel blieb der HVS am Drücker. Der 10:3 Endstand war Dank eines konzentrierten Auftritts dann letztlich auch in der Höhe verdient.

Im zweiten Spiel des Tages sollte dann auch der HC Konstanz die Effektivität der Schwenninger zu spüren bekommen. Aus einer sicheren Defensive heraus verwerteten Rosenberger und Co. beinahe jeden Angriff zum 4:0 Halbzeitstand. 

Nach dem Seitenwechsel stellte der Favorit vom Bodensee dann jedoch die Taktik um, Torhüter Tobias Schuster behielt jedoch den Überblick. Nach dem 5:0 durch Dominik Cronemeyer leistete sich der HVS dann doch ein paar Nachlässigkeit zu viel. Auch dank eines gehaltenen Siebenmeters von Schuster reichte es für Konstanz nur noch zur 5:3 Ergebniskosmetik.

„Wichtig für uns waren vor allem die drei Punkte gegen Stuttgart. Was wir dann jedoch vor allem in der ersten Halbzeit gegen Konstanz gezeigt haben, war definitiv unser Leistungsmaximum. Riesen Kompliment an die Mannschaft, so kann es weitergehen.“ Freut sich Kapitän Jens Rosenberger.

Tore für den HVS: Rosenberger (6), M. Schaller (4), Arnold (2), Markuleski, Dietz, Cronemeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.