Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zum Rückrundenauftakt wartet Feudenheim

Am Samstag starten die 1. Herren in die Rückrunde der Feldsaison in der 2. Verbandsliga. Dabei bekommen es die Schwenninger am Samstag, 16 Uhr, in Mannheim mit dem Feudenheimer HC zu tun. Nach dem in der Halle souverän der Meistertitel und damit der Aufstieg in die 1. Verbandsliga geholt wurde, wollen sich die Schwenninger nun auch auf dem Feld nach oben orientieren. Allerdings wartet mit dem Feudenheimer HC gleich der große Favorit auf den Aufstieg in dieser Saison auf den HVS. Das Farmteam des Mannheimer HC mit dem Ziel 2. Bundesliga ist dabei ordentlich in die Saison gestartet und liegt einen Punkt vor den Schwenningern auf dem 2. Tabellenplatz.

„Gerade zum Auftakt wird es sehr schwer, in Feudenheim zu bestehen. Doch wir werden die Punkte keinesfalls verschenken und wollen zumindest ein Unentschieden erreichen“ so Trainer Harry Zenzinger.
Personell hat sich im Vergleich zur Hinrunde wenig getan. Mit Melvin Radinske und Carlos Boschert sind zwei junge Talente zum Team gestoßen, die jedoch sicher noch einige Zeit benötigen um sich an das Niveau der Verbandsliga anzupassen. Weniger gut sieht die Personalsituation jedoch für den Samstag aus. Marc-Aurel Schaller und Thorsten Schorer sind beruflich verhindert und gleich hinter mehreren Stammspielern steht noch ein Fragezeichen.

„Es ist natürlich schade, dass wir mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft die lange Reise nach Mannheim antreten müssen, allerdings wollen wir unsere Serie von 24 Spielen ohne Niederlage unbedingt fortsetzen. Der HC Tübingen hat bei seinem 4:1 Sieg gezeigt, dass man gegen Feudenheim nicht chancenlos ist.“ Gibt sich Kapitän Jens Rosenberger kämpferisch. (td)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.