Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

6 Punkte Wochenende

Feldhockey, 1.Verbandsliga: Sechs Punkte innerhalb von nicht einmal 24 Stunden – die Herren der Hockey-SG meistern zwei Spiele an einem Wochenende und gehen auch dank einem starken Kader in beiden Duellen als Sieger vom Platz und sammeln wichtige Zähler für den Klassenverbleib. „Das tat richtig gut und ist für alle eine…

Die erste Halbzeit total verschlafen

HC Lahr – SG Villingen-Schwenningen 2:1 (2:0). Gesteigert, aber nicht gepunktet – die Hockey-Herren der SG Villingen-Schwenningen drängen in Lahr trotz verschenkter erster Halbzeit bis zum Schluss auf den Aus-gleich. Die Doppelstädter, bei denen Trainer Philipp Bauer fehlte, ärgern sich über verpasste Punkte im Kampf für den Klassenverbleib. „Über die…

Erster Sieg für Knaben A SG

Am Samstag war der Heidenheimer SB zu Gast am Villinger Friedensgrund. Für das Spiel war klar, dass man gegen den Tabellenletzten auf jeden Fall gewinnen wollte. Entsprechend offensiv und aggressiv ging das Team von Trainer Marcel Rohrer zu Werke. Dadurch wurden gute Möglichkeiten kreiert aber leider nicht genutzt. Durch einen…

VFB Stuttgart zu stark für SGVS

Feldhockey, 1.Verbandsliga: VfB Stuttgart – SG Villingen-Schwenningen 6:0 (3:0) Die Hockey-Spielgemeinschaft verliert in der Landeshauptstadt deutlich und muss sich Eingeständnisse machen. Es sind immer wieder die selben Fehler, die der Mannschaft von SG-Trainer Philipp Bauer unterlaufen und damit den Gegnern den nötigen Raum zum Spielen bieten. „Wir waren zu weit…

Sieg im Kellerduell

Feldhockey, 1.Verbandiga: SG Villingen-Schwenningen – TSG Bruchsal 8:3 (4:1) Der vielzitierte Knoten scheint geplatzt zu sein – mit einem fulminanten Heimerfolg holt die Hockey-SG den ersten Dreier der Saison und übergibt damit den letzten Tabellenplatz an Konkurrent Bruchsal. Eine starke spielerische Leistung, eine verbesserte Chancenausbeute und viele junge Spieler im…

Knappe Niederlage zum Rückrundenauftakt

Die Hockey-Herren verlieren zum Rückrundenauftakt eine ausgeglichene Partie und müssen sich in puncto erster Saisonsieg weiter in Geduld üben. "Das war ein passabler Auftritt, der am Ende durch Kleinigkeiten entschieden wurde. Und trotzdem haben wir ein großes Problem: das Toreschießen. So stehen wir erneut unnötig mit leeren Händen da" lautete die Schnellanalyse nach Abpfiff von SG-Trainer Philipp Bauer, dessen Team nun nach sechs Spielen erst sechs Treffer und einen Punkt vorzuweisen hat.